AMEA
IKION, Patitiri, Alonissos  Share 
Telefon.:(+30) 24240 66360, (+30) 24240 65639, Telefax:(+30) 24240 65736
email info@ikion.com | Winter, Telefon./Telefax:(+30) 210 6397865  Book Online 
 
  Home page Preise Angebote - EcoNachrichten
  Alonissos (früher Liadromia) ist eine grüne, malerische Insel innerhalb der nördlichen Sporaden mit einer Fläche von 64 qkm. Weitere kleinere Inseln in der Nähe haben eine Gesamtfläche von 80 qkm (Peristera 16 qkm, Kyra-Panagia 25 qkm, Gioura 14 qKm, Skantzoura 12 qkm, Piperi 8qkm, Psathoura 1 qkm, Dio Adelphi 3 qkm usw.)


Die höchste Erhebung der Insel ist der Berg Couvouli mit 476m. Kleinere Erhebungen sind Geledias 456m, Tourkovigla 343m Kolovoulos 355m, Vouno 255m.


Der besiedelte Bereich umfasst Patitiri (die Inselhauptstadt), die Dörfer Rsoum und Votsi, Alt- Alonissos und die Küstenorte Steni-Vala und Kalamakia. In diesen Orten wohnt der Hauptteil der 2000 Einwohner. Darüber hinaus findet man einzelne Weiler und kleine, malerische Kirchen.
  Alonissos ist bewachsen mit Pinien, Olivenbäumen, Mandelbäumen und Obstbäumen. Sein kristallklares Meer, die traumhafte Küste, die Strände, die Vegetation, die traditionelle Gastfreundschaft der Einwohner und die ruhige, frische Atmosphäre machen Alonissos zu einem Ort, wo man herrliche Sommerferien verbringen kann und in den Alltag erholt und mit neuen Eindrücken zurückkehrt.

Verwaltungsmäßig ist Alonissos der Provinz Skopelos angegliedert, zugehörig zum Landesteil Magnesia, während es kirchlich zum Bistum Chalkis gehört.

Die Insel hat eine eigene Verwaltung, eine Polizeistation, ein Rathaus, ein Gesundheitszentrum, ein Fernmeldeamt, ein Elektrizitätswerk und ein Postamt. Es gibt auch eine Grundschule mit 6 Klassen, eine Mittelschule und ein Gymnasium.
  Geschichte

Alonissos, die drittgrößte Insel der nördlichen Sporaden, bekam seinen Namen nach der Befreiung Griechenlands von der türkischen Herrschaft und der Errichtung der neuen griechischen Nation. In alten Zeiten nannte man Alonissos IKOS, und wahrscheinlich war Alonissos einst der Namen der kleinen Insel Kyra-Panagia.

Die Überreste aus prähistorischen Zeiten, die auf Alonissos gefunden wurden, wie riesige Mauern, Befestigungsanlagen und Beinhäuser, zeigen, wie wenig wir über die Insel wissen, deren Geschichte so alt ist, dass sie leicht im Lauf der Jahrhunderte vergessen werden konnte.

Als sicher ist bekannt, dass die Dollopser ein mit den Pelasgern verwandter Stamm, Alonissos ebenso wie all die anderen Inseln der nördlichen Sporaden bewohnten. Sie verwandelten sich im Lauf der Zeit in gefährliche Piraten in der Ägäis. Die Athener Flotte unter dem Kommando von Kimonos besiegte sie, und so annektierte Athen all diese Inseln. Später warf der Makedonenkönig Philip ein Auge auf Alonissos. Eine Tatsache, die den großen Geschichtsschreiber Demosthenes dazu veranlasste, seine glühende Rede „Über Alonissos“ zu schreiben. Während der Byzantinischen Epoche blühte Alonissos auf, wie uns Bauwerke dieser Zeit zeigen, welche bis heute die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich lenken. Die Insel wurde damals von den Franken erobert, die die vorhandenen Wehranlagen verstärkten.
  Aber schließlich fiel sie, wie ganz Griechenland, in die Hände der Türken. Unter der türkischen Tyrannei war die Insel ohne besonderes Interesse. Es gab nur wenig Bewohner und eine geringe landwirtschaftliche Nutzung. Die Insel hing von der benachbarten stärker besiedelten Insel Skopelos ab.
Erst in den letzten Jahren blühte die Insel auf, und sie verdankt dies ihrem klaren Wasser, den schönen Küsten, den Pinienwäldern und der Gastlichkeit – und nicht zuletzt der Gründung des Meeresnationalparks Ägäis.
Machen sie klick hier für videos vom “Old Alonissos” und “Votsi”
sitemap    Alonissos Villas    Ammos Villa    Verbindungen
Ikion Hotel Alonissos © 2010-2012, All rights reserved
designed by clickhere.gr © 2010-2012, All rights reserved